Buchhandlung Löwenherz - Online Buchversand und Buchhandlung

Kontakt | Öffnungszeiten | Standard-Web-Ansicht

 
Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
Warenkorb
 
 
Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >
Luchino Visconti (R): Ludwig II.

Luchino Visconti (R): Ludwig II.

BRD/Frankreich/Italien 1972, italien.OF, dt.SF, dt.UT, 247 min., € 9.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Arthaus
Als der junge König Ludwig II. den bayrischen Thron besteigt, will er Förderer der Künste sein, ist begeisterter Anhänger von Richard Wagner, der jedoch seine Stellung zum König für seine Zwecke ausnutzt. Ludwig schwärmt für seine Cousine Elisabeth - die Kaiserin von Österreich -, mit der er romantische Ausritte unternimmt. Doch diese Schwärmerei hat keine Zukunft. Ludwigs Bruder Otto verfällt in jungen Jahren dem Wahnsinn. Und auch beim König selbst zeigen sich zunehmend Exzentrizitäten. Er beginnt mit dem Bau riesiger Schlösser, hält sich den Schauspieler Kainz als Geliebten, zieht nach Neuschwanstein, vereinsamt zusehends. Allmählich braut sich Widerstand gegen den eigenwilligen König zusammen - er wird entmachtet und stirbt einen geheimnisumwobenen Tod im Starnberger See. Der dritte Teil von Viscontis »deutscher Trilogie« (»Die Verdammten«, »Tod in Venedig«) thematisiert die romantischen Gegensätze Kunst und Leben, Ideal und Realität, Träumen und Wachen, die im Märchenkönig und den Legenden um ihn Gestalt annehmen. Viscontis Geliebter Helmut Berger stellt Ludwig, seine Abkehr von der Wirklichkeit und seine homosexuellen Neigungen eindrucksvoll dar. Romy Schneider, die »Sissi« der 50er Jahre, kehrt in ihrer Paraderolle als Kaiserin Elisabeth zurück, verleiht ihr hier aber ironische Züge. »Ludwig II.« kam 1973 gekürzt in die Kinos - hier nun die vollständige Fassung auf 2 DVDs mit insg. 247 Minuten Filmlänge.
Pedro Almodóvar (R): Labyrinth der Leidenschaften

Pedro Almodóvar (R): Labyrinth der Leidenschaften

Spanien 1982, span.OF, dt.SF, dt.UT, 94 min., € 9.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Universum Film
In Almodóvars »Labyrinth der Leidenschaften« irren unter anderem umher: Sexilia, die nymphomanische Tochter eines frigiden Reproduktionsmediziners, dieser selbst, Rizo Niro, der schwule Sohn des entthronten Kaisers von Tiran, Toraya - die unfruchtbare und aus unerfindlichen Gründen italienisch sprechende Ex-Kaiserin von Tiran -, eine Gruppe muslimischer Terroristen - einer davon schwul und mit übernatürlich starkem Geruchssinn ausgestattet, Susanna, eine übergewichtige, sehr aufdringliche Psychoanalytikerin, eine unglückliche Reinigungsfachangestellte, die sich schließlich zu Sexilias Doppelgängerin umoperieren lässt ... am Ende steigen zwei glücklich Verliebte im Flugzeug zu ihrem Höhepunkt auf. Und dies ist, wie alles in diesem Film, durchaus wörtlich zu nehmen ...
Nanouk Leopold (R): Oben ist es still

Nanouk Leopold (R): Oben ist es still

NL 2013, OF, dt. SF, dt. UT, 92 Min., € 19.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Salzgeber - gay classics
Helmer erinnert sich an sein Leben uns seine Träume: Er und Henk wuchsen auf dem elterlichen Hof auf und waren als Zwillingsbrüder unzertrennlich – bis Riet dazwischen kam. Helmer musste mit ansehen, wie sein geliebter Bruder ihm entglitt und auch sein älterer Vertrauter, der schwule Knecht des Hofes, konnte ihn nicht trösten. Als Henk tödlich verunglückte, musste der eher intellektuelle Helmer auch noch den verhassten Hof weiter führen. Jahre später taucht Riet wieder auf – ihr pubertierender Sohn, den sie nach Helmers Bruder Henk genannt hat, soll auf dem Hof das Arbeiten lernen. Zunächst sträubt sich Helmer, denn er sieht nur alte Wunden, die aufgerissen werden. Doch der Sommeraufenthalt des Wahlneffen wird auch zur Chance, in seinem Leben Ordnung zu schaffen. Eindringlich, schlicht und cineastisch – die preisgekrönte Verfilmung des gleichnamigen Romans von Gerbrand Bakker.
Trailer auf Youtube ansehen
Hakon Liu (R): Miss Kicki

Hakon Liu (R): Miss Kicki

Schweden/Taiwan 2009, engl./chines./schwed. Fassungen, dt.UT, 88 min., € 12.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
good!movies
Miss Kicki war lange Zeit außer Landes gewesen. Nun kehrt sie nach Schweden zurück, um ihren 17-jährigen Sohn Viktor abzuholen. Durch ihre lange Abwesenheit hat sich das Verhältnis zwischen Sohn und Mutter abgekühlt, wenn nicht gar verschlechtert. Miss Kicki nimmt nun Viktor mit nach Taiwan. Vordergründig will sie das Verhältnis zum Sohn wieder verbessern. Als Hintergedanke treibt sie jedoch das Vorhaben an, ihre Internetbekanntschaft Mr. Chang persönlich kennen lernen zu wollen. Viktor merkt schnell, dass seine Anwesenheit in Taiwan eher eine Alibifunktion hat. Er setzt sich ab und beginnt Taipeh ganz allein zu durchstreifen. Dabei trifft er auf den gleichaltrigen taiwanesischen Jungen Didi. Zwischen den beiden entsteht spontan Sympathie. Und Didi weicht Viktor nicht mehr von der Seite.
Trailer auf Youtube ansehen
Jeff Erbach (R): The Nature of Nicholas

Jeff Erbach (R): The Nature of Nicholas

CAN 2002, engl.OF, dt.UT, 96 min., € 17.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
cmv
Nicholas ist 12 Jahre alt und versucht, mit dem Chaos seiner Pubertät klar zu kommen. Er ist verliebt in seinen gleichaltrigen besten Freund Bobby, der sehr zu Nicholas' Leidwesen die Begeisterung füreinander nicht teilt. Bobby interessiert sich mehr für Mädchen, was wiederum Nicholas verwirrt, weil ihm sein verstorbener Vater erscheint, der ihn in die Richtung der Mädchen drängt. Als aber Nicholas Bobby aus einem Impuls heraus einen Kuss gibt, ist Bobby von diesem Gefühlsausbruch so schockiert, dass er sich in zwei Persönlichkeiten aufspaltet. Nicholas fühlt sich zur schwulen/bösen Seite Bobbys hingezogen. Er hegt und pflegt sie, weil sie ihm mehr zusagt. Doch letztendlich wird Nicholas dadurch nur dazu gezwungen, zu seinen eigenen Gefühlen zu stehen. Dieser bezaubernde Film zeigt deutlich, wie Erwachsenwerden mit dem Verlust der Kindheit bezahlt werden muss.
Robert Wise (R): The Sound of Music - Meine Lieder, meine Träume

Robert Wise (R): The Sound of Music - Meine Lieder, meine Träume

USA 1965, engl.OF, dt.SF, frz./span. SF, dt./engl./frz./span.UT, 168 min., € 9.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
20th Century-Fox
Die lebenslustige und musikbegeisterte Novizin Maria verlässt das Kloster, in dem sie aufgewachsen ist, um als Kindermädchen bei dem verwitweten Kapitän Von Trapp zu arbeiten. Maria bringt dessen sieben Kindern ihre Liebe zur Musik näher - und gewinnt auch das Herz des Vaters. Nach einigen Turbulenzen und Missverständnissen heiraten die beiden - bis die Nazis das junge Glück beinahe zerstören. Mit atemberaubenden Bildern einer Kamera, die in die österreichische Landschaft verliebt zu sein scheint, ist hier jede Einstellung ein kleines cinematographisches Meisterwerk, das mit unvergesslichen Songs und Charme ausgefüllt ist. Nach »West Side Story« inszenierte Robert Wise 1965 eine weitere Musicalverfilmung - eine der erfolgreichsten überhaupt, die mit fünf Academy Awards ausgezeichnet wurde. In einer ihrer unvergesslichen Hauptrollen Julie Andrews.
Bob Fosse (R): Cabaret - Tanz auf dem Vulkan

Bob Fosse (R): Cabaret - Tanz auf dem Vulkan

USA 1971, OF, dt.SF, 119 min., € 9.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Euro Video
Die Verfilmung des autobiografisch angehauchten Romans »Willkommen in Berlin« von Christopher Isherwood: der englische Student Brian (gespielt von Michael York) kommt zu Beginn der 30er Jahre nach Berlin. Dort gewinnen die Nazis zunehmend an Einfluss und werden im Straßenbild immer sichtbarer. In seiner Pension lernt Brian die schrille Amerikanerin Sally kennen, die als Sängerin und Tänzerin im verruchten Kit Kat Club auftritt und eigentlich Schauspielerin werden möchte. Während sie versucht ihn zu verführen, beginnt er eine Affäre mit dem deutschen Adeligen Maximilian von Heune. Maximilian wiederum hat auch ein Auge auf Sally geworfen, die wenig später schwanger wird. Bob Fosses Verfilmung des gleichnamigen Broadway-Musicals hat nur wenig mit der harmlosen Vorlage gemein: Neben Elementen wie Homosexualität und Abtreibung wird auch der wachsenden Bedrohung durch den Nationalsozialismus Rechnung getragen. Anders als in anderen Musicals finden die Gesangs- und Tanzeinlagen nur auf der Bühne statt, dienen aber auch als pointierter Kommentar zur Handlung, die dazwischen geschnitten wird. »Cabaret« wurde mit acht Oscars ausgezeichnet, von denen einer auch an die Hauptdarstellerin Liza Minnelli ging.
Alain Guiraudie (R): Der Fremde am See

Alain Guiraudie (R): Der Fremde am See

F 2012, OF, dt. SF, dt. UT, 93 Min., € 15.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Alive
Der gut aussehende Franck kommt fast täglich an den idyllischen, abgelegenen See, einen beliebten Ort zum Cruisen. Die Tage, Nachmittage und Abende vergehen zwischen Schwimmen, Gesprächen, gepflegter Langeweile und Sex. Hier trifft Franck Henri, den kauzigen Sonderling, der immer etwas abseits sitzt und so gar nicht zum schwulen Treiben des Strandes passen will, und er trifft den attraktiven Michel. Franck ist von der ersten Sekunde von Michel elektrisiert. Doch Michel ist nicht nur charismatisch, sondern auch äußert gefährlich – Franck weiß das, doch er will seine Leidenschaft um jeden Preis ausleben. Zwischen Henri, Franck und Michel entwickelt sich eine spannungsvolle Dreiecksbeziehung. Ein ebenso poetischer wie erotisch-expliziter Film.

Trailer auf Youtube ansehen

Seiten zu dieser Kategorie: < zurück  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 weiter >

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand





Warenkorb   |   Derzeit nicht angemeldet
^ Zum Seitenanfang