Buchhandlung Löwenherz - Online Buchversand und Buchhandlung

Kontakt | Öffnungszeiten

 
Löwenherz - die Buchhandlung in Wien. Fachbuchhandlung mit schwulem und lesbischem Sortiment.
Warenkorb - im Online Shop der Buchhandlung Löwenherz
 
 
Seiten zu dieser Kategorie: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 weiter >
Dale Lazarov und Adam Graphite: Greek Love

Dale Lazarov und Adam Graphite: Greek Love

D 2014, 64 S., Farbe, geb., € 19.99
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Bruno Gmünder
Dale Lazarovs 5. Comic (diesmal in Zusammenarbeit mit Zeichner Adam Graphite) kommt ohne Worte, bzw. Sprechblasen aus. Wie schon in den Vorgängern »Sticky«, »Manly«, »Nightlife« und »Good Sports« haben es ihm auch hier die kerligen, bärigen, kolossalen Typen angetan. Liebesgott Eros hat sich eine neue Kaprize in den Kopf gesetzt: er will mit seinen Liebespfeilen einen Halbgott und einen Hirten verkuppeln. Er tut das nicht ganz uneigennützig, denn er will an ihren ausschweifenden, lasziven Liebesspielen als Zuschauer teilhaben. Am Ende kommt auch Eros auf seine Kosten und lässt sich von den wilden Kerlen verwöhnen. Alle sind glücklich (oder besser: erledigt) und haben ein schönes Beispiel dafür, wie geil »griechisch« ist und weshalb die »Griechische Liebe« so legendär ist.
Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Dornen

Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Dornen

D 2014, 56 S., Broschur, € 13.40
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert. - Murena 9
»Denke daran, dass du – obwohl du von Natur sterblich bist und eine begrenzte Lebenszeit erhalten hast, dennoch durch die Einführung in die Naturwissenschaft zur Unendlichkeit und Ewigkeit emporgestiegen bist und geschaut hast, was ist, was war und was sein wird.« So ein zeitgenössischer Brief von Metrodoros an Menestratos. Die Serie »Murena« erzählt aus einem sehr interessanten Blickwinkel die Lebensgeschichte Neros, der das Römische Imperium von 54 bis 68 n. Chr. beherrschte. Ob Nero wirklich verrückt war, ist umstritten - soll er doch beim Volk zunächst durchaus beliebt gewesen sein. Die Serie glänzt mit historischer Genauigkeit, sowohl beim exzellent recherchierten Szenario – auch bei den schwulen Szenen -, wie auch bei den großartigen Bildern.
Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Aus der Asche Roms

Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Aus der Asche Roms

D 2012, 56 S., Broschur, € 13.40
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert. - Murena 8
Neros Traum wird wahr, Murena hat es getan: Rom steht in Flammen. Doch nun versucht der junge Patrizier, so viele Menschenleben wie möglich zu retten, um seine Verfehlung zu sühnen. Jeder, Reiche wie Plebejer, sucht nach einem Fluchtweg. Einige springen in den Tiber, andere erreichen mit Mühe und Not das Marsfeld. Das Viertel jenseits des Tibers, in dem Petrus und die Christen leben, blieb dagegen von den Flammen verschont. Und während sich der Imperator mit Zweifeln quält, bringt das zerstörte Rom bei den Überlebenden sowohl deren Habgier bei anderen dagegen deren Edelmut ans Tageslicht. Die Serie »Murena« erzählt aus einem sehr interessanten Blickwinkel die Lebensgeschichte Neros, der das Römische Imperium von 54 bis 68 n. Chr. beherrschte. Ob Nero wirklich verrückt war, ist umstritten - soll er doch beim Volk zunächst durchaus beliebt gewesen sein. Die Serie glänzt mit historischer Genauigkeit, sowohl beim exzellent recherchierten Szenario – auch bei den schwulen Szenen -, wie auch bei den großartigen Bildern.
Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Lodernde Flammen

Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Lodernde Flammen

D 2011, 56 S., Broschur, € 13.40
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert. - Murena 7
»Er nährte den Wunsch nach Ewigkeit und wollte, dass sein Ruhm unsterblich sei. Auch nahm er vielen Dingen ihre alte Bezeichnung, um ihnen eine neue zu geben, die von seinem Namen abgeleitet war. So erhielt beispielweise der Monat April die Bezeichnung Neroneus. Gleichfalls hatte er die Absicht, Rom in Neropolis umzubenennen.« So Sueton über Nero, der jetzt Kaiser geworden ist. Die Serie »Murena« erzählt aus einem sehr interessanten Blickwinkel die Lebensgeschichte Neros, der das Römische Imperium von 54 bis 68 n. Chr. beherrschte. Ob Nero wirklich verrückt war, ist umstritten - soll er doch beim Volk zunächst durchaus beliebt gewesen sein. Die Serie glänzt mit historischer Genauigkeit, sowohl beim exzellent recherchierten Szenario – auch bei den schwulen Szenen -, wie auch bei den großartigen Bildern.
Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Purpur und Gold

Jean Dufaux / Philippe Delaby: Murena - Purpur und Gold

D 2012, 56 S., Broschur, € 13.40
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert. - Murena 1
»Bei den Gladiatorenkümpfen ließ er sogar diejenigen Töten, die nur durch Zufall gestrauchelt warn und zu Boden fielen. Er wollte ihre Gesichter betrachten, wenn sie ihren letzten Atem aushauchten.« So Sueton über Kaiser Claudius, der im ersten Band der Serie über Rom und den Patrizier Murena herrscht. Die Serie »Murena« erzählt aus einem sehr interessanten Blickwinkel die Lebensgeschichte Neros, der das Römische Imperium von 54 bis 68 n. Chr. beherrschte. Ob Nero wirklich verrückt war, ist umstritten - soll er doch beim Volk zunächst durchaus beliebt gewesen sein. Die Serie glänzt mit historischer Genauigkeit, sowohl beim exzellent recherchierten Szenario – auch bei den schwulen Szenen -, wie auch bei den großartigen Bildern.
Ralf König: Elftausend Jungfrauen

Ralf König: Elftausend Jungfrauen

D 2014, 192 S., Pb, € 10.27
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Rowohlt
Mit sage und schreibe elftausend Jungfrauen im Gefolge bricht die britannische Prinzessin Ursula gen Rom auf, um sich vom Papst ihre Keuschheit und Ehelosigkeit absegnen zu lassen. Auf der Rückreise treffen die Mädels am Rhein bei der Stadt Colonia auf Hunnenhorden, die die Stadt gerade belagern. Da die gefürchteten Barbaren kein Benehmen gegenüber Frauen kennen, erleiden all die frommen Jungfrauen (Ursula voran) das Martyrium vor den Toren des späteren Kölns. Den zahlreichen Legendenversionen um die Schutzheilige Kölns fügt Ralf König eine weitere hinzu, in der es von sozialethisch desorientierten Heiden, sadomasochistischen Klosterbrüdern, wohlgeformten Barbaren und hormonell gequälten Jungfern nur so wimmelt. Und als kleine Draufgabe: Ralf König erlaubt uns einen Blick in seinen Papierkorb.
Ralf König: Konrad und Paul: Raumstation Sehnsucht

Ralf König: Konrad und Paul: Raumstation Sehnsucht

D 2014, 155 S., Farbe, geb., € 20.51
Kostenloser Versand innerhalb Europas.
Rowohlt - Konrad und Paul
Konrad und Paul sind wieder da! Eine Hitzewelle im Mai lässt ohnehin den Testosteronpegel ansteigen und die Schwellkörper pulsieren, und gerade jetzt macht sich Paul im Auftrag seiner besorgten Mutter auf nach Frankfurt zu seiner Schwester Edeltraut, die, wie man hört, mit einem Tier von Mann verheiratet und im neunten Monat schwanger ist. Zu dritt in einer engen, schwülen Dachwohnung verliert man nach und nach die Nerven, denn - wie nicht anders zu erwarten - passt der strunzgeile polnische Schwager exakt in Pauls Beuteschema. Unweigerlich trudeln die überhitzten Protagonisten in einen Sog aus Begierde und Leidenschaft bis zum Crash an der »Endstation Sehnsucht«. Daheim in Köln ist Konrad währenddessen zunehmend fasziniert vom introvertierten Charme seines rumänischen Klavierschülers Anton, dessen aufgeregte Tante die beiden bei einem peinlich arrangierten Abend essen mehr oder weniger geschickt zu verkuppeln versucht. Der weltfremde Jüngling allerdings interessiert sich mehr für seine Sammlung antiker Likörgläser, davon besitzt er sozusagen eine ganze »Glasmenagerie«. Ralf Königs Comic-Homage an die Stücke von Tennessee Williams.
Alejandro Jodorowsky: Der schreckliche Papst 3: Gefährliche Tugend

Alejandro Jodorowsky: Der schreckliche Papst 3: Gefährliche Tugend

D 2014, 64 S., Farbe, geb., € 15.21
Kostenloser Versand ab 20 Euro Bestellwert.
Splitter - Der schreckliche Papst 3
Die Jahre vergehen, aber nichts kann das strategische und kriegerische Talent von Julius II. beeinträchtigen. Die Siege sind ruhmreich, die Beute ansehnlich und der Heilige Vater lässt sich von dem sanften Blick eines Jungen erweichen, der als Geisel gehalten wird. Doch der Krieg wütet auch im Vatikan. Michelangelo akzeptiert die Arbeiten in der Sixtinischen Kapelle, doch willigt er auch ein, das Bett des Papstes mit seinem Rivalen Raphael zu teilen. Die Kardinäle indes, die den päpstlichen Herrscher beseitigen wollen, ahnen nichts von seinem teuflischen Einfallsreichtum. Schwule Renaissance-Intrigen als fesselnder Comic.

Seiten zu dieser Kategorie: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 weiter >

Das schwule Sortiment

Das lesbische Sortiment

Das allgemeine Sortiment

Buchhandlung & Buchversand





Warenkorb   |   Derzeit nicht angemeldet
^ Zum Seitenanfang